Die Rückkehr des Lichts – die Erde erwacht | PF011

  Januar 27, 2022   |  Laura Pfaffenbach

Bestimmt hast du schon wahrgenommen, dass die Tage länger werden, das Licht zurück kommt und die Natur zu keimen beginnt – auch wenn sie mancherorts noch vom Schnee bedeckt ist. Jetzt heißt es Frühlingserwachen.

Wir haben gerade eine ganz kraftvolle Zeit, denn dieses Erwachen was in der Natur passiert, das könne wir spüren und vor allem auch für uns nutzen.

Es ist an der Zeit, sich noch einmal zurückzuziehen und seine Vorsätze zu reflektieren, die man im Eifer des Neujahrs sich gesetzt wurden.

  • Was habe ich mir vorgenommen?
  • Was wollte ich ändern?
  • Was fühlt sich noch immer realistisch an?
  • Fühlt es sich noch richtig an?
  • Wo spürst du Widerstand?

Welche Samen hast du bereits gesät? Welche brauche noch ein bisschen Hilfe, und welche werden wohl eher nichts weil sie sich nicht stimmig anfühlen?

Zeit die erste Bilanz zu ziehen und zu justieren.

Wichtig: Sei ehrlich zu dir selbst auf eine rücksichtsvolle Art und Weise. Es ist Ok wenn sich manches doch nicht richtig anfühlt, dann lasse es gehen und befreie dich davon.

Lust auf noch mehr Input rund ums Thema natürliches Stressmanagement durch Rauszeiten?
Dann ist mein Newsletter dein Place to be:

  • jeden Dienstag eine Mail für dich
  • ich zeige dir, wie du mithilfe noch Achtsamkeit in der Natur mehr Ruhe und Gelassenheit in deinen Alltag bringst und lernst Stress loszulassen. 
Klingt cool? Dann trag dich hier ein! Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Alle Infos zum Newsletter-Versand, Erfolgsmessung etc. findest du in der Datenschutzerklärung.

Frühlingserwachen bedeutet Reinigung

In der Zeit um den 1. Februar dürfen wir uns insbesondere dem Thema Reinigung widmen. In Irland werden beispielsweise bis heute noch Reinigungsfeste gefeiert, um den Winter aus dem Haus zu treiben, und sich von der kalten, teils grausamen Zeit zu befreien.

Diese Reinigung kannst auch du aktiv in dein Leben holen. Sei es mit dem Frühjahrsputz oder mit dem Räuchern deinem Zuhause. Mit wohltuenden Bädern, Gesichtspeelings oder auch Entgiftungskuren. Und auch in deinem Geist indem du Anspannung, Druck, belastende Gedanken, Selbstzweifen, Ängste, Vorwürfe usw. loslässt.

Wenn wir mal ein bisschen tiefer in alten Sagen und Brauchtümern forschen, dann stoßen wir auf zahlreiche Feste und Rituale, die in dieser Zeit des Frühlingerwachens gefeiert wurden.

Bräuche des Frühlingserwachens in anderen Kulturen

Die Kelten feierten beispielsweise das Fest namens Imbolc. Das zu den Jahreskreisfesten zählt und dich am Mond ausrichten.

Die Christen feiern Maria Lichtmess, mit Lichtprozessionen oder auch Kerzenweihen.

Und auch die Röhmer und Griechen hatten ähnliche Feste.

Und auch wenn jedes Fest in jeder Kultur einzigartig ist, haben sie doch viele parallelen.

Denn in den ersten Tagen des Februars wird die Rückkehr des Lichts und Erblühen der Erde gefeiert. Was den Menschen Hoffnung schenkt und ein Licht am Ende des Tunnels erwarten lässt.

Wichtig ist jetzt noch durchzuhalten

Auch wenn die Frühjahrsboten schon zu spüren sind haben wir es noch nicht ganz geschafft. Die Energie steckt noch unter der Erdoberfläche. Deshalb ist es jetzt ganz wichtig sich zu erden. Das heißt wirklich den Kontakt zur Erde zu spüren.

Das kannst du tun in dem du dir vorstellst wie aus deinen Füßen in die Erde Wurzeln wachsen.

Erdende Meditation zum Frühlingserwachen

Schließ mal deine Augen und dann spür deine Füße auf dem Boden. Spür mal in deine Fußsohlen. Spür den Kontakt zum Boden. Stell dir vor wie aus deinen Füßen Wurzeln in die Erde wachsen. Die Wurzelt tiefer und tiefer in die Erde wachsen und dir Sicherheit, Stabilität geben. Sie genährt werden von den Wurzeln der Bäume, der Sträucher, der Blumen. Und dann spür mal wie die Energie aus dem Erdboden in deine Wurzeln fließt. Und über deine Wurzeln in deine Füße und weiter hoch über deine Beine bis zu deinem Scharmbein – wo dein Wurzelchakra sitzt. Dein Wurzelchakra sorgt dafür, dass wir mit beiden Beinen fest im Leben stehen, uns sicher fühlen und im Vertrauen sind.

Und dann nimm nochmal einen tiefen Atemzug und dann kannst du die Augen wieder öffnen. Und gerne dieses Gefühl noch ein wenig weiter spüren

Die Meditation kannst du beispielsweise bei deinem Feierabend in der Natur machen.
Eine Weitere Übung um in nur 5 Minuten Ruhe & Gelassenheit zu finden und den (Arbeits-) Tag hinter dir zu lassen kannst du dir kostenfrei herunterladen:

Und genau wie wir das gerade in der Natur sehen, ist es auch bei uns. Alles was im kommenden Jahr wachsen will bereitet sich darauf vor aufzublühen.

Deshalb nutze die Zeit jetzt um in dich zu gehen dich zu erden und dich nochmals zu fragen Was willst du dieses Jahr erreichen?

Wie möchtest du dich fühlen?

Glaubst du an dich?

Und falls irgendwelche Zweifel hochkommen: Dann hilft dir vielleicht folgendes Mantra:

Ich bin mutig und voller Vertrauen. Ich bin mutig und voller Vertrauen.

Schreib dir das gerne auf und wiederhole ihn jeden Tag. Und dann lass dein Licht strahlen. Begrüße den Frühling. Tue dir was gutes. Nimm dir eine Rauszeit. Und durch dieses Verbindung, mit der Natur und mit dir selbst wirst du merken, dass du nach und nach immer ruhiger in deinem Inneren wirst und sich ganz automatisch dadurch der Stress in deinem Alltag reduziert.

Wenn du Unterstützung dabei brauchst und dein Selbstvertrauen auf ein neues Level heben willst um dieses Jahre endlich mutig zu sein, mal nein zu sagen, für dich selbst einzugestehen um dieses Gefühl ständig gestresst und unter druck zu sein loszulassen, dann meld e dich super gerne für ein kostenfreies Beratungsgespräch an.

Der Winter neigt sich dem Ende zu. Ein Licht am Ende des Tunnels ist in Sicht. Der Frühling erwacht und genau diese Energie können wir für uns nutzen.

In der heutigen Episode erfährst du:

  • wie du dein Licht zum strahlen bringst
  • welche Rituale jetzt Kraft geben

Und gemeinsam machen wir auch eine  Natur-Verbindungs-Meditation, um Kraft zu tanken um dein Licht zum Strahlen zu bringen.

Wenn merkst, dass du dich im Kreis drehst und noch nicht so recht weißt, wie du das machst, dann lass uns kennenlernen.

Ich freu mich auf dich. Alles Liebe und gut Pfad,

deine Laura

*****SHOWNNOTES****

Der Winter neigt sich dem Ende zu. Ein Licht am Ende des Tunnels ist in Sicht. Der Frühling erwacht und genau diese Energie können wir für uns nutzen.

In der heutigen Episode erfährst du:

  • wie du dein Licht zum Strahlen bringst
  • welche Rituale jetzt Kraft geben
  • welche Fragen du dir genau jetzt stellen solltest.

Außerdem leite ich eine Mini Natur-Verbindungs-Meditation an, um Kraft zu tanken um dein Licht strahlen zu lassen.

Wenn merkst, dass du dich im Kreis drehst und noch nicht so recht weißt, wie du das machst, dann lass uns kennenlernen.

Ich freu mich auf dich. Alles Liebe und gut Pfad,

deine Laura

*****

Melde dich hier für meine wöchentlichen Rauszeitpost an.

Folge mir auf Instagram:@pfadefinden

Danke von Herzen für deine 5-Sterne Bewertung & begeisterte Rezension hier bei Itunes.


Das könnten dich auch interessieren...