fbpx

Warum Sprüche, die Mut machen, wirklich Sinn machen

Unsere Philosophen wussten es schon lange: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, wie Hermann Hesse so schön formulierte. Doch für diesen Schritt, etwas Neues zu beginnen, bedarf es an Mut. Mut, das Alte hinter sich zu lassen und sich in etwas Unbekanntes zu begeben – außerhalb der eigenen Komfortzone. 

Sprüche, die Mut machen, können dafür genutzt werden, diesen Schritt etwas leichter zu gehen. 

Fangen wir einmal von vorne an. Was ist Mut und wie können wir Sprüche die Mut machen nutzen, um selber mutiger zu werden?  

 

Mut-Spruch

Für jeden bedeutet Mut und mutig sein etwas anderes

Laut Duden ist Mut die Fähigkeit, in einer gefährlichen, riskanten Situation seine Angst zu überwinden, die Furchtlosigkeit angesichts einer Situation, in der man Angst haben könnte oder die grundsätzliche Bereitschaft, angesichts zu erwartender Nachteile etwas zu tun, was man für richtig hält. 

In dieser Definition stecken die Begrifflichkeit Angst und Furcht, was die Gegenteile von Mut sind. Angst ist ein Grundgefühl und hat evolutionsgeschichtlich gesehen die wichtige Aufgabe, uns vor Bedrohungen zu schützen. Bei vermeintlichen Gefahrensituationen wird unser Verhalten in den „Fight or Flight“ Zustand versetzt, dadurch werden die Sinne geschärft und die körpereigene Kraft aktiviert, um der Gefahr zu entgehen. 

Als ich mich 2010 mit jungen 19 Jahren auf meine erste Weltreise begeben habe, habe ich zum ersten Mal in meinem Umfeld verstärkt diesen Spruch gehört: „Du bist mutig.“ Viele weitere Situationen, wie der Schritt in die Selbstständigkeit, das Kündigen meines sicheren Bürojobs, das Reisen alleine im Campervan oder das schutzlose Übernachten im Wald haben Menschen diesen Satz immer und immer wieder sagen lassen. 

Vielleicht meinten manche mit mutig eher „leichtsinnig“ oder „naiv“. Ängste, die andere in sich tragen und diese dadurch zum Ausdruck bringen. Doch davon habe ich mich nicht beirren lassen, denn in meiner Welt bedeutet mutig sein sehr viel mehr. 

Mutig sein bedeutet für mich:

  • neugierig sein, Neues erleben und Erfahrungen machen
  • an Grenzen stoßen, sich selbst etwas trauen und diese Grenzen zu überwinden
  • stetige Weiterentwicklung und Wachstum
  • Selbstreflexion und der Glaube an sich selber
  • Ängste realisieren, annehmen und ablegen
  • ein Scheitern zu riskieren
  • Abenteuerlust und Leben

Wie wirken Sprüche, die Mut machen?

Den Spruch: “Du bist mutig” habe ich wie gesagt schon unzählige Male gehört. Vielleicht habe ich dadurch meinen Glaubenssatz „ich bin mutig“ etabliert. Dieser Glaubenssatz bestärkt mich, immer wieder neue Abenteuer zu erleben und mich in Unbekanntes zu stürzen. Angst zu scheitern oder die Angst vor Ablehnung habe ich dabei trotzdem auch immer wieder. Ich denke, das ist das natürliche, menschliche Verhalten. 

Viele Ängste sind zusätzlich noch aus Urzeiten tief in unserer DNA verwurzelt, in unserer heutigen Welt aber nicht mehr von Bedeutung. Die Kunst ist es, die Angst zu akzeptieren und ihr anzubieten, diese Erfahrung mit auszuprobieren. 

Ich selber gebe Freunden, Familie oder Teilnehmerinnen meiner Coaching Reisen auch sehr gerne Sprüche, die Mut machen, also positive Glaubenssätze mit. 

Weißt du, warum ist das tue? 

Weil ich der Überzeugung bin, dass unsere Gedanken unsere Realität formen. Die Erkenntnissen der Gehirnforschung belegen, das unser Gehirn nicht zwischen Realität oder einer Erfindung der Gedanken unterscheiden kann. Das heißt, es kann nicht zwischen Wirklichkeit und Vorstellung differenzieren. Somit ist es uns möglich, durch positive Vorstellungen und Gedanken unsere eigene Wirklichkeit und Vorstellung von der Welt positiv zu beeinflussen.

Wenn du also denkst, du seist nicht mutig, bist du auch nicht mutig. Wenn du aber denkst, du bist mutig, dann bist du auch mutig. 

Natürlich passiert das nicht von heute auf morgen. Dazu bedarf es einiges an Training und Übung. Durch die permanente Wiederholung von Sprüchen, die Mut machen ist es möglich, sich selbst in diese Vorstellung zu versetzen. Der Fachbegriff für diese selbst stärkenden Sätze lautet Affirmation.

 

Affirmationen sind einfache, klare, positiv formulierte Sätze

 Laut oder leise wiederholt ausgesprochen oder von anderen vorgesprochen, dienen Affirmationen dazu, das Unterbewusstsein mit neuen positiven Informationen zu versorgen. Ziel ist es, mit ihrer Hilfe Blockaden wie Ängste zu lösen und festgefahrene und hindernde Gedankenstrukturen zu entfernen. Gleichzeitig werden Affirmationen für die persönlichen Weiterentwicklung eingesetzt, um neue positive Gedankenmuster zu etablieren. 

Beispiele für Affirmationen: 

  • Ich bin stark
  • Ich bin mutig
  • Ich bin kraftvoll 
  • Ich bin der Schöpfer meines Lebens

Probiere es aus und suche dir Affirmationen, die zu dir passen. Vielleicht können dir die folgenden Sprüche, die Mut machen, etwas Inspiration dafür geben. Verinnerliche sie und sähe sie in den Köpfen deiner Mitmenschen, denn du weißt jetzt, dass jeder einzelne Gedanken sehr kraftvoll ist. 

Sprüche-die-mut-machen

10 Sprüche, die Mut machen 

Hier ist eine Liste der schönsten Sprüche die Mut machen:

  • Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an.
  • Am Anfang braucht man Mut, damit man am Ende glücklich ist.
  • Was wäre das Leben, wenn wir nicht den Mut hätten etwas zu riskieren?
  • Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
  • Nur weil dich keiner versteht, bedeutet das nicht, dass du auf dem falschen Weg bist.
  • Eine Blume macht sich keine Gedanken ob sie blüht, sie tut es einfach. 
  • Denk dir nicht schon vorher alles kaputt.
  • Ohne Mut trägt die Weisheit keine Früchte.
  • Lebe jeden Tag so, als ob es dein letzter wäre.
  • Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch.

.

10 Zitate, die Mut machen

Viele Berühmtheiten oder Philosophen haben sich ebenfalls mit diesem Thema befasst und weise Worte gefunden:

  • Denke daran, dass etwas, was du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann. – Dalai Lama
  • Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. – Ludwig Thoma
  • Ein tiefer Fall führt oft zu hohem Glück. – William Shakespeare
  • Wenn Du etwas loslässt, bist Du etwas glücklicher. Wenn Du viel loslässt, bist Du viel glücklicher. Wenn Du ganz loslässt, bist Du frei. – Ajahn Chah
  • Manchmal zeigt sich der Weg erst, wenn man anfängt, ihn zu gehen. – P. Coelho
  • Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. – Franz Kafka
  • Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. – Laotse
  • Der sicherste Ort für ein Schiff ist der Hafen. Doch dafür sind Schiffe nicht gemacht. – William G.T. Shedd
  • Am Ende wird alles gut werden, und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende. – Oscar Wilde
  • Wer nie scheitert, entwickelt sich nicht und kann auch nicht glücklich werden, denn ihm fehlt die Erfahrung der eigenen Stärke. – Martin Seligman
Sprüche-die-mut-machen
Triff eine Entscheidung zum mutig sein. Einfach mal Mut-Ausbrechen

Jetzt hast du eine Menge toller Zitate und Sprüche, die Mut machen, gelesen. Vielleicht hast du einen Spruch für die nächste Glückwunschkarte gefunden. 

Eine meiner Teilnehmerinnen sagte zu mir: „Ich wollte schon immer mal alleine Reisen gehen, aber ich habe mich nie getraut. Jetzt habe ich allen Mut zusammen gefasst, bin mit neun fremden Frauen sieben Tage lang mit Zelt und mitten in der Wildnis unterwegs und habe bereits am zweiten Tag das Gefühl, wir würden uns schon ewig kennen.“ 

Auch da habe ich wieder einmal gemerkt, dass uns unsere Ängste und der vermeintlich fehlende Mut so sehr im Leben bremsen. Manchmal bedarf es einfach nur der Entscheidung, sich zu trauen, um dann festzustellen, dass das, was da kommt, gar nicht schlimm ist – ganz im Gegenteil. 

Nach unserer Tour haben sich übrigens ihre Pläne für die Reise alleine ins Ausland gefestigt und bald geht es los. 

 

Hab auch du mal einen Mut-Ausbruch

Nimmt dir was Neues vor und triff die Entscheidung. Mutig sein bedeutet nämlich auch, Entscheidungen zu treffen. Wir sollten viel öfter Mut-Ausbrüche haben! Einfach mal alle Ängste beiseite schieben und machen. Natürlich keine dummen und naiven Sachen, aber das hatten wir bereits. 

Dennoch: Einfach mal machen und nicht alles zerdenken. Es ist Zeit, aktiv zu werden! 

Wenn du dabei Unterstützung brauchst, melde dich gerne. Mit Wegbegleitern an der Seite lassen sich solche Entscheidungen oft leichter treffen.

Was sind deine Lieblings-Sprüche, die Mut machen? Teile sie im Kommentar mit der Pfade Finden Community und werde Mut-Ausbrecher!

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung